Stottern

Stottern ist eine Redeflussstörung. Es wird hierbei unterschieden in die sogenannte “tonische” und/oder “klonische” Form und/oder in Mischformen. Das bezeichnet die Art des Stotterns. Wörter und/oder Silben können dabei langgezogen und gedehnt werden (Kaaaaaanne) oder auch in stockender Form mehrmals wiederholt (K-K-K-Kanne). Die Art und Weise des Stotterns ist individuell verschieden. Stotterer erfinden im Laufe der Zeit oft vielfältige Möglichkeiten besonders schwierige Worte zu vermeiden oder zu umgehen. Eine solche sprecherische Beeinträchtigung kann zu Sprechangst bis hin zum sozialem Rückzug, sogar zur Isolation, führen.